Blog

„Gestalte dir die Stadt“ – Ausstellungseröffnung

Kategorien: Events

„Welch ein tolles Projekt, welch ein sArtikel 2uper Motto“. Voller Begeisterung eröffnet Susanne Wedewer-Pampus vom Kunstverein Leverkusen die Ausstellung unseres Foto-Projekts „Gestalte dir die Stadt“. Einen Monat haben sich acht junge Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit der Welt der Fotografie und der digitalen Bildbearbeitung beschäftigt. Dafür sind sie raus auf die Straßen gegangen und haben mit der Kamera die Stadt Leverkusen aus einer ganz neuen Perspektive entdeckt. Nachdem alle mit ihren Fotos zufrieden waren, ging es an die digitale Bearbeitung der Bilder mit Hilfe des Tablets. Dabei konnte jeder Leverkusen ganz nach seinen eigenen Ideen verändern und gestalten. Und dabei sind die abstraktesten Bilder entstanden.

Bei einigen ist das ursprüngliche Foto gar nicht mehr zu erkennen, aber „hinter allen KunstwerkArtikel 8en steckt ein Foto. Gemacht hier in Leverkusen“, beteuert die Kursleiterin Diana Vega lachend. Mit den Mitteln der digitalen Bildbearbeitung lässt die Realität sich ganz leicht verändern. Und manchmal ist das sehr Schöne am Bild nur am Computer nachbearbeitet, stellt Susanne Wedewer-Pampus allgemein fest. So auch bei diesen Bildern. Erst durch die digitale Bearbeitung, bekommen die Fotos ihren ganz eigenen Touch, der sie so sehenswert macht. Bei einigen Bildern muss man allerdings auch zweimal hinschauen, um die ganz kleinen Details zu entdecken, die in den Kunstwerken versteckt sind. Und so wird jedes einzelne Bild von den Besuchern auch genauestens in Betracht genommen. Auch Herr Adomat, Kulturdezernent der Stadt Leverkusen, geht aufgeregt auf die Bilder zu und sucht nach einem kleinen Vogel, den ein Künstler in seinem Bild versteckt hat.

Gleichzeitig macht die Presse einige FoArtikel 3tos von den aufgeregten Künstlern und Künstlerinnen. Auch die ein oder andere Frage wird von den TeilnehmerInnen fleißig beantwortet. An einem kleinen Tischchen stehen Getränke und Snacks zur Stärkung bereit. Langsam neigt sich der Abend dem Ende zu. Hier und da werden noch ein paar Gespräche geführt, bis sich dann alle auf den Heimweg machen.

Wir danken den Teilnehmern für die tollen Ergebnisse, die in der Flurgalerie bei uns im JKG-Zentrum bis Mitte März zu sehen sind.

Wir bedanken uns auch bei Susanne Wedewer-Pampus für die tolle Laudatio.

 

Autor:Giuliana Mocerino