Wir hoffen, alle hatten entspannte und tolle Herbstferien. Wie die Ferien bei den Jugendkunstgruppen verbracht wurden, könnt ihr in den Blog-Beiträgen sehen. Hier gab es viele Angebote: den Circus Come together, das Nähatelier und den Graffiti-Workshop, eine Austauschfahrt zur Jugendkunstschule in Schwedt, einer Partnerstadt von Leverkusen, die Druckwerkstatt und den Comic-Workshop.

In unseren regelmäßigen Kurse, die jetzt weiter laufen, gibt es auch noch ein paar freie Plätze. Aber es sind nicht mehr so viele. Am besten im JKG-Büro nachfragen, dort bekommt ihr alle Auskünfte rund um unser Angebot.

Es lohnt auch immer der Blick auf unser Internetseite, da wir immer nach besonderen Förderprogrammen Ausschau halten und diese auch noch im Laufe des Kursjahres in unser Programm aufnehmen.

Nach wie vor ist die Sorge vor Coronainfektionen ein Thema. Daher gelten für den Besuch von Kursen der Jugendkunstgruppen weiter besondere Schutzregeln, die weitestgehend mit den Regeln in den Schulen übereinstimmen. Es gelten auch die sogenannten 3G-Regeln. Das bedeutet, die JKG-Einrichtung darf nur von Personen betreten werden, die vollständig geimpft, genesen oder getestet sind. Der bescheinigte Test darf höchstens 48 Stunden zurückliegen. Schulpflichtige Kinder und Jugendliche gelten außerhalb der Ferien als getestete Personen. Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahren müssen eine Schulbescheinigung vorzeigen können. Hinzu kommt die Maskenpflicht und die bekannten AHA_L Regeln, also Abstand, Hygiene, Alltagsmaske, bzw. medizinische Maske und das Lüften. Weitere Infos hierzu und auf die aktuelle Kursübersicht gibt es beim Klick auf die Button:

Corona-Regeln
Empfehlungen und AHA
Kursübersicht